Füße (richtig) messen!

Aktualisiert: März 25

Fast die Hälfte der Frauen und ebenso eine beträchtliche Anzahl an Männern tragen regelmäßig die falsche Schuhgröße. Langfristig hat das einen großen Einfluss auf unsere Fußform und auf die Fußgesundheit! Ich möchte dir deshalb zeigen, wie man mit einfachen Mitteln die richtige Größe bestimmen und für ausreichend Freiraum der Füße sorgen kann - auch wenn man Schuhe trägt! :)


Bevor wir uns den Messmethoden widmen, gebe ich dir ein paar allgemeine Tipps für das Messen mit an die Hand:


EINFACHE MESSMETHODEN


Wand-Strich-Methode

Für die Wand-Strich-Methode benötigst du lediglich ein Blatt Papier oder Pappe, einen Stift und ein Lineal.

Platziere das Blatt Papier so an der Wand, dass es mit der kurzen Seite bündig abschließt. Stelle deinen Fuß mit der Ferse ebenfalls bündig an die Wand und markiere deinen längsten Zeh.


(Ps. das muss nicht immer der große Zeh sein!)


Lege das Blatt Papier nun mit der langen Seite bündig an die Wand und stelle deinen Fuß wieder ebenfalls bündig mit der Wand auf das Papier.

Markiere nun die breiteste Stelle deines Fußes.

Anschließend kannst du die Länge und Breite des Fußes ganz einfach ausmessen.



Schablonen-Methode


Diese Methode finde ich sehr sinnvoll! Du erfährst nicht nur viel über deine Fußform und kannst deine Füße super ausmessen, sondern auch eine Schablone deiner Füße erstellen, die du dann z.B. zum Testen in den Schuh legen kannst.


Stelle dich mit vollem Gewicht auf ein Blatt Papier und zeichne den Umriss deines Fußes mit einem dünnen Stift, den du senkrecht hältst, nach.

Da Socken unsere Füße grundsätzlich einengen, empfehle ich in den meisten Fällen eine Messung ohne Socken.



Du wirst schnell merken, dass viele Schuhe im Zehenbereich eigentlich viel zu eng sind. Wenn du allerdings dicke Socken tragen möchtest, z.B. in Wanderschuhen, dann miss gerne auch mit Socken. Achte darauf, dass sie deine Zehen nicht einengen. Ich empfehle deshalb diese Zehensocken.



Für das Ausmessen der Länge des Fußes ziehe nun je eine waagrechte Linie am längsten Zeh und an der Ferse und verbinde diese

= Länge des Fußes.


Um die Breite des Fußes zu messen ziehe ebenfalls je eine Linie (senkrecht) an der breitesten Stelle innen und außen am Fuß.

Die Verbindung der Linien zeigt die Breite des Fußes.


Erstelle dir gerne eine Schablone aus deiner Fußform z.B. auf Pappe kleben und ausschneiden. (Füge vorab aber noch die12mm Abrollraum hinzu) - so kannst du sie ganz einfach in den Schuh hineinlegen und feststellen, ob er passt.


Bitte beachte beim Schuhkauf auch, dass die Höhe deines Spanns mit der Höhe des Schuhs kompatibel ist. Ein einfacher Test: Versuche im Schuh deine Zehen zu beugen, dies erhöht deinen Spann und sollte problemlos möglich sein!


Überprüfe außerdem regelmäßig deine Passform. Besonders die Umstellung auf einen natürlicheren, freieren Gebrauch deiner Füße kann die Fußform (positiv) beeinflussen. Sie werden evtl. etwas länger und breiter und das ist gut so! Das muss aber beim Schuhkauf berücksichtigt werden!


Ich wünsche dir viel Spaß beim Ausprobieren!

Liebe Grüße, auch an deine Füße - Jen :)